topbanner KEB

ANZEIGE

Start der IGA Berlin 2017- Werbekampage

on Dienstag, 11 Oktober 2016.

Die IGA wirbt mit den Gesichtern einer Hauptstadt

Start der IGA Berlin 2017- Werbekampage
© KiezEuleBerlin

Nachdem der Kartenvorverkauf für die erste Internationale Gartenausstellung (IGA) der Hauptstadt bereits Ende September 2016 begonnen hat und die Seilbahnkabinen beim derzeitigen „BERLIN leuchtet“- Festival schon einmal über das Konzerthaus am Gendarmenmarkt fahren, wurden heute an der Marzahner Bockwindmühle - einem der Schauplätze der IGA-Kampagnenmotive - die ersten Motive der offiziellen Werbekampagne zur IGA Berlin 2017 vorgestellt.

Die gesamte Kampagne - umgesetzt von der Berliner Agentur WE DO - besteht derzeit aus sechs verschiedenen, berlintypischen Motiven und wird in den nächsten Monaten Berlin- und bundesweit für die IGA Berlin 2017 werben. Die Kampagne erscheint in einer prägnanten und frischen Optik, die die IGA mitten in der Hauptstadt verortet und als ein strahlendes Highlight des Sommers 2017 hervorhebt.
IGA-Geschäftsführerin Katharina Lohmann: „Nun hat die IGA ein Gesicht – besser gesagt viele Gesichter. Sympathische Menschen, die man treffen wird. Und das, worauf sie sich am meisten freuen auf der IGA, haben sie fest im Blick. Mit den Kommunikationsprofis von WE DO haben wir für die überregionale und regionale Bewerbung eine Bildsprache gefunden, die drei Dinge gleichzeitig beschreibt: die IGA ist in Berlin, die IGA ist reich an floralen und architektonischen Highlights oder einfach nur „cool“ - aber vor allem: die IGA ist für mich!“
„Mit der offiziellen Werbekampagne wird deutlich: Der Countdown läuft – die IGA kommt immer näher! Berlinerinnen und Berliner sowie Gäste aus dem Umland und aus aller Welt erwartet ein großartiges Gartenfestival. Mit der U-Bahnlinie 5 wird das IGA-Gelände vom Alexanderplatz aus in nur knapp 30 Minuten erreichbar sein.“, so Staatssekretär Christian Gaebler für die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt.

 

Die Idee hinter der Kampagne
In den Brillengläsern der sympathischen Menschen spiegelt sich das, was sie gerade auf der IGA erleben – jeder sieht hier „sein“ MEHR aus Farben. Die Gartenausstellung ist in den Köpfen ihrer Gäste angekommen. Sie trifft diese Menschen da, wo sie sind: den Hipster in Friedrichshain-Kreuzberg, die Kulturbegeisterte in Mitte, die Touristen am Brandenburger Tor. Die abgebildeten Sonnenbrillen wurden von der Berliner Manufaktur ic! berlin für die Kampagne zur Verfügung gestellt und dienen so als Fenster zur IGA Berlin 2017.

Autor:

KiezEuleBerlin

Bildergalerie

Alle Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Eine Veröffentlichung auf allen anderen Medien als unserer Internetpräsenz,die Vervielfältigung (herunterladen), das öffentlich zugänglich machen, einzelne oder alle Bilder zu bearbeiten (d.h. sie zu zuschneiden oder zu retuschieren), bedarf des schriftlichen Einverständnisses des Administrators/Urhebers KiezEuleBerlin. Zuwiderhandlungen werden rechtlich verfolgt und grundsätzlich zur Anzeige gebracht.

das könnte Sie auch interessieren:

Bitte Kommentar schreiben

Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.

Information Cookies

Cookies sind kleine Textdateien unserer Webseite, die auf Ihrem Computer vom Browser gespeichert werden wenn sich dieser mit dem Internet verbindet. Cookies können verwendet werden, um Daten zu sammeln und zu speichern um Ihnen die Verwendung der Webseite angenehmer zu gestalten. Sie können von dieser oder anderen Seiten stammen.

Es gibt verschiedene Typen von Cookies:

Mit der Benutzung dieser Webseite haben wir Sie über Cookies informiert und um Ihr Einverständnis gebeten (Artikel 22, Gesetz 34/2002 der Information Society Services). Diese dienen dazu, den Service, den wir zur Verfügung stellen, zu verbessern. Wir verwenden Google Analytics, um anonyme statistische Informationen zu erfassen wie z.B. die Anzahl der Besucher. Cookies von Google Analytics unterliegen der Steuerung und den Datenschutz-Bestimmungen von Google Analytics. Auf Wunsch können Sie Cookies von Google Analytics deaktivieren.

Sie können Cookies auch generell abschalten, folgen Sie dazu den Informationen Ihres Browserherstellers.